Zahlenportal

Grosser Erfolg bei den Forschungsgeldern

Der Gesamtumsatz der Universität Bern ist 2019 um 3,8 Prozent auf 917,5 Millionen Franken gestiegen. Das Jahresergebnis auf Grundmitteln beläuft sich dabei auf 15,2 Millionen Franken. Unsere Forschenden waren ausserordentlich erfolgreich beim Einwerben von Forschungsgeldern (205 Mio. Fr., + 7,1%). An der Universität können damit rund 2700 zusätzliche Arbeitsplätze finanziert werden, die vom Kanton nicht mitgetragen werden müssen.


Entwicklung bei den Grundmitteln

Grundmittel / Drittmittel: Einnahmen der Universität, die zur strukturellen Grundfinanzierung der Universität dienen, zählen als Grundmittel. Alle übrigen Einnahmen werden als Drittmittel ausgewiesen.

Interkantonale Universitätsvereinbarung (IUV): Die IUV regelt die Beteiligung der Kantone: Sie bestimmt, welchen Beitrag der Heimatkanton einer Studentin oder eines Studenten zur Abgeltung des Studiums bezahlt.

Bis 2016 wurden die Erträge der Dienstleistungsbetriebe unter Grundmittel verbucht, ab 2017 unter Drittmittel.

Die einzelnen Parameter können durch Klicken auf die Legende an- oder abgewählt werden.

Entwicklung bei den Drittmitteln

Grundmittel / Drittmittel: Einnahmen der Universität, die zur strukturellen Grundfinanzierung der Universität dienen, zählen als Grundmittel. Alle übrigen Einnahmen werden als Drittmittel ausgewiesen.

Mittel privater Sektor: Einnahmen von Privatwirtschaft, Privatpersonen, Stiftungen und ähnlichen Organisationen.

Bis 2016 wurden die Erträge der Dienstleistungsbetriebe unter Grundmittel verbucht, ab 2017 unter Drittmittel.

Die einzelnen Parameter können durch Klicken auf die Legende an- oder abgewählt werden.

Universitätsfinanzierung 2019

In 1000 Franken 2019 Anteil
Grundmittel1 566'195 61.7%
  Beitrag Kanton Bern 322'140 35.1%
  Interkantonale Universitätsvereinbarung IUV2 113'447 12.4%
  Beiträge Bund 99'889 10.9%
  Übrige Erträge 30'720 3.3%
       – Studiengebühren 19'668 2.1%
       – Diverse 11'051 1.2%
  (+) Gewinn / (–) Verlust +15'217  
Drittmittel1 351'320 38.3%
  Forschungsförderung 145'260 15.8%
       – Schweizerischer Nationalfonds SNF 111'153 12.1%
       – Kommission für Technologie und Innovation (KTI) 4'987 0.5%
       – EU-Forschungsprogramme 18'447 2.0%
       – Übrige internationale Forschungsförderung 10'672 1.2%
  Ressortforschung öffentliche Hand 25'977 2.8%
  Mittel privater Sektor3 41'369 4.5%
  Übrige Erträge 138'715 15.1%
       – Weiterbildung 12'805 1.4%
       – Dienstleistungsbetriebe 74'117 8.1%
       – Diverse 51'793 5.6%
  (+) Gewinn / (–) Verlust +29'224  
Total Ertrag 917'516 100%
Total Aufwand 873'074  
Jahresergebnis (+) Gewinn / (-) Verlust +44'441  
1 Grundmittel / Drittmittel: Einnahmen der Universität, die zur strukturellen Grundfinanzierung der Universität dienen, zählen als Grundmittel. Alle übrigen Einnahmen werden als Drittmittel ausgewiesen.
2 Interkantonale Universitätsvereinbarung (IUV): Die IUV regelt die Beteiligung der Kantone: Sie bestimmt, welchen Beitrag der Heimatkanton einer Studentin oder eines Studenten zur Abgeltung des Studiums bezahlt.
3 Mittel privater Sektor: Einnahmen von Privatwirtschaft, Privatpersonen, Stiftungen und ähnlichen Organisationen.
Inhalt